kickHIV! startet Medienoffensive

kickhiv

Die WM läuft auf Hochtouren. Insbesondere jetzt ist es uns wichtig auf das kickHIV!-Anliegen hinzuweisen und der Öffentlichkeit klarzumachen, dass das Ausmaß der AIDS-Pandemie in Südafrika weiterhin dramatisch ist. Dazu nutzen wir auch die Medien: Unser Medienpartner „Der Freitag“ erlaubte uns am 25.6. eine nicht ganz gewöhnlichen Werbeanzeige zu schalten (siehe Abbildung). Zudem berichteten die TV-Sendung Ansichten der ARD-Anstalten, die österreichische Zeitung DerStandard und das Radio QUU.FM über uns.

Wir konnten uns außerdem über weitere prominente Unterstützung während der vielen kickHIV!- Aktionen freuen. In Mainz besuchte Cem Özdemir (Grüne) unseren Infostand und kaufte zwei kickHIV!-Shirts, die er jetzt immer Sonntags zum kicken tragen will. Des Weiteren war Siegfried Kauder (CDU) bei dem kickHIV!-Fußballwochenende in Königsfeld dabei, Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) trat beim Benefizkonzertabend in Berlin als Schirmherrin auf und kickHIV!-Leiter Johannes Hillje sprach beim Bundeskongress der Jusos vor einem begeisterten und spendenwilligen Publikum. Berichte zu den verschiedenen Aktionen findet ihr hier.

Anstoß zur WM: Jusos unterstützen kickHIV!

Zum heutigen Start der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika erklären die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel und der Leiter des Projekts „kickHIV!“ Johannes Hillje:

Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wird die Welt für vier Wochen in ihren Bann ziehen. Doch gleichzeitig sterben täglich 800 bis 1.000 Menschen im Gastgeberland an AIDS. Vor allem junge Menschen sind betroffen. Deshalb unterstützen die Jusos das AIDS-Aufklärungsprojekt “kickHIV!”.

„kickHIV!“ von der jungen Hilfsorganisation “Go Ahead!” nutzt die Popularität von Fußball, um südafrikanische Jugendliche über HIV aufzuklären. Im Rahmen von Fußballtrainings werden Grundlagen der Krankheit und der Vorbeugung vermittelt. Da Fußballtrainer bei Jugendlichen besonderen Respekt genießen, sind diese sehr viel offener für Aufklärung als in Seminaren oder in der Schule.

Die Jusos werden deutschlandweit während der Weltmeisterschaft Benefizpartys durchführen, um auf die HIV/AIDS-Problematik hinzuweisen und Spenden für “kickHIV!” zu sammeln. Die Nationalspieler Philipp Lahm und Mesut Özil, die Schauspielerin Cosma Shiva Hagen sowie viele andere Prominente unterstützen ebenfalls „kickHIV!“ und helfen, Spenden für das AIDS-Aufklärungsprojekt in Südafrika zu sammeln.

Weitere Informationen zur Initiative unter www.kickHIV.de.

Quelle: SPD.de

Du willst spenden für KickHIV?

Alle Infos zum Projekt

Spenden!